Winterlicher Jahresstart im Nationalpark

Fast pünktlich zum neuen Jahr kam jetzt auch endlich der Winter richtig im Nationalpark Schwarzwald an. Berge, Bäume und Grinden leuchten in strahlendem Weiß.

Foto: Thomas Dobrzewski (Nationalpark Schwarzwald)

Das sind gute Nachrichten nicht nur für Wintersportfans! Diese stehen jetzt in den Startlöchern und freuen sich, dass es endlich losgehen kann. Einige Loipen im Nationalpark sind nun auch präpariert. Aufgrund der nicht überall ausreichenden Schneehöhe sind die Bedingungen allerdings noch unterschiedlich. Unter www.loipenportal.de/nordschwarzwald gibt es Infos zu den Loipen.

 

Für alle, die sich gerne ohne Skier auf in den winterlichen Schwarzwald machen, bietet der Nationalpark die Führung  „Überleben im Winter“. Auf einer stimmungsvollen Winterwanderung erläutert eine Nationalpark-Rangerin oder ein Nationalpark-Ranger den Besucherinnen und Besucher, wie sie auf die tierischen Waldbewohner Rücksicht nehmen können und dennoch Spaß im Winterwald haben. Denn für die meisten Wildtiere ist der Winter eine schwierige Zeit. Sie haben unterschiedliche Strategien entwickelt, um durch die kalte Jahreszeit zu kommen. Werden sie dabei allerdings in den Quartieren gestört, müssen sie flüchten und verbrauchen mehr Energie, als sie durch Nahrung wieder aufnehmen können.

 

Bei entsprechender Schneelage findet die Führung mit Schneeschuhen statt. Daher sind feste Schuhe und warme Kleidung unbedingt erforderlich.

 

Termine:             ab sofort jeweils samstags von 13 bis 16 Uhr und sonntags von 10 bis 13 Uhr

Treffpunkt:        Nationalparkzentrum Ruhestein

Kosten:                ggf. Leihgebühr für die Schneeschuhe: Erwachsene 10 €, Kinder 5 €

Anmeldung:      Nationalparkzentrum Ruhestein unter 07449 / 92 998 444 oder per E-Mail unter veranstaltung@nlp.bwl.de

 

Das Nationalparkteam wünscht allen einen guten Start in ein erfolgreiches neues Jahr!