Verantwortung übernehmen - als Juniorranger

"Was wollen und wie lernen Kinder zwischen fünf und zwölf Jahren?" Daran orientieren sich unsere erfahrenen Pädagogen und pädagogisch geschulten Ranger, die mit den Juniorrangern im Nationalpark unterwegs sind. Die Gruppen erkunden gemeinsam die Tier- und Pflanzenwelt des Nationalparks. Sie lernen, Spuren zu lesen, verschiedene Vogelarten voneinander zu unterscheiden und erfahren gemeinsam, wie alles in einem System zusammenhängt. Jeder hat seinen Platz und erfüllt eine Aufgabe. Dies erfahren die Juniorranger auch in ihrem "System" als Gruppe - wir legen großen Wert darauf, dass auch soziale Kompetenzen und der achtsame Umgang miteinander gleichermaßen geschult werden. 

Für Kinder ist es heute immer schwieriger, Natur unmittelbar zu erleben. Das Spielen und Entdecken in der Natur ist jedoch von großer Bedeutung für die emotionale und kognitive Entwicklung. Das Erleben mit allen Sinnen fördert die Empathie, Fantasie und Kreativität. Beim Beobachten und Erforschen der spannenden Tier- und Pflanzenwelt ihrer unmittelbaren Umgebung werden diese gefördert. Wir ermöglichen aufregende Erfahrungen, die man nicht vergisst und aus der viel Kraft und Energie geschöpft werden können.

Neben den Kursen für Anfänger bieten wir auch für die bereits ausgebildeten Juniorranger Fortgeschrittenenkurse an.