Nutzung des Internet Explorers 6/7/8

Sie nutzen eine alte Version des Internet Explorers, die leider nicht mehr unterstützt wird. Bitte verwenden Sie einen aktuellen Browser. Falls Ihnen die Rechte hierfür fehlen, können Sie Ihren Internet Explorer auch um Google Chrome Frame erweitern. Die Erweiterung ermöglicht Ihnen die Darstellung von Webseiten, die den Internet Explorer nicht mehr unterstützen. Der Download ist hiermöglich.


Impressum

Schwarzwald Nationalpark
Schwarzwaldhochstr. 2
77889 Seebach}
07449 - 92998 0
07449 - 92998 499
info@nlp.bwl.de

Bauarbeiten vor dem Nationalparkzentrum Ruhestein

Bauarbeiten vor dem Nationalparkzentrum Ruhestein © Thomas Dobrzewski (Nationalpark Schwarzwald)
29.09.2017

Erneuerung der unter der Erde liegenden Infrastruktur / Trotz Baustelle bleiben alle Einrichtungen vor Ort zugänglich.

 

Die Bauarbeiten am neuen Besucher- und Informationszentrums (BIZ) des Nationalpark Schwarzwald gehen mit großen Schritten voran. Seit Mitte September gibt es noch eine weitere große Baustelle am Ruhestein – auf der gegenüberliegenden Straßenseite vor dem derzeitigen Nationalparkzentrum in der ehemaligen Villa Klumpp. Zeitgleich mit dem Neubau wird die Infrastruktur im gesamten Gebiet um den Ruhestein modernisiert. Schon lange überfällig war die Erneuerung der Wasser- und Abwasserleitungen. Eine Datenleitung gab es bisher noch gar nicht und wird nun völlig neu verlegt. Die Arbeiten finden unter der Projektleitung von Vermögen und Bau, Amt Pforzheim, und in Abstimmung mit den Gemeinden Seebach und Baiersbronn statt.

Gäste des Nationalparkzentrums und der Ruhesteinschänke sowie Wandernde müssen aufgrund der Bauarbeiten kleine Umwege in Kauf nehmen, um an ihren Wunschort zu gelangen. Sowohl das Nationalparkzentrum als auch die Ruhesteinschänke haben aber wie gewohnt geöffnet. Die Parkmöglichkeiten unmittelbar an der Ruhesteinschänke sind leicht eingeschränkt, Richtung Skisprungschanze besteht aber noch weiterer Parkraum. Der barrierefreie Zugang zum Nationalparkzentrum ist ebenfalls beeinträchtigt. Die freundlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Nationalparkzentrums helfen aber allen Menschen, die dabei Unterstützung benötigen, den kurzen, aber steilen und holprigen Fußweg zum Haus zu bewältigen. „Durch die aktuellen Bauarbeiten direkt vor dem Nationalparkzentrum sind ein paar Einschränkungen nicht zu vermeiden. Wir versuchen aber die Unannehmlichkeiten für unsere Gäste so gering wie möglich zu halten“, so Charly Ebel, der Leiter des Fachbereichs Besucherinformation. „Gleichzeitig freuen wir uns über die neue moderne Infrastruktur, die die Versorgung am Ruhestein für alle Anlieger und Gäste deutlich verbessert.“

Ab 4. Oktober wird der Weg über den Skihang Richtung Euting-Grab und Wilder See gesperrt, da neue Wasserleitungen zum neuen Hochbehälter im Boden verlegt werden. Eine alternative Wanderroute über Metaweg und Darmstädter Hütte ist ausgeschildert. Dieser Weg wird von keinen Einschränkungen betroffen sein. Die Bauarbeiten werden voraussichtlich bis Ende Oktober dauern.








Hintergrundbild Footer