Nutzung des Internet Explorers 6/7/8

Sie nutzen eine alte Version des Internet Explorers, die leider nicht mehr unterstützt wird. Bitte verwenden Sie einen aktuellen Browser. Falls Ihnen die Rechte hierfür fehlen, können Sie Ihren Internet Explorer auch um Google Chrome Frame erweitern. Die Erweiterung ermöglicht Ihnen die Darstellung von Webseiten, die den Internet Explorer nicht mehr unterstützen. Der Download ist hiermöglich.


Impressum

Schwarzwald Nationalpark
Schwarzwaldhochstr. 2
77889 Seebach}
07449 - 92998 0
07449 - 92998 499
info@nlp.bwl.de

Mädchen aufgepasst: Jetzt anmelden für den Girls day

Svenja Fox und Heidrun Zeus (v.l.) vom Nationalpark, erzählen den Mädchen vom Beruf der Rangerin.
01.02.2018

Beim bundesweiten Girls day können Mädchen ab der fünften Klasse in Berufe schnuppern, die Mädchen vielleicht traditionell nicht so nahe liegen: zum Beispiel Rangerin im Nationalpark.

Beruf Rangerin? Das klingt irgendwie aufregend, abenteuerlich - und ungewöhnlich. "Es ist sicher kein klassischer sogenannter Frauenberuf, aber auf jeden Fall ein Traumberuf", sagt Heidrun Zeus. Seit der Gründung des Nationalparks Schwarzwald ist sie im Rangerteam des Großschutzgebietes dabei - führt Gruppen mitten hinein in die wachsende Wildnis, ist bei vielen Aufgaben aber auch allein mit ihrer Hündin im Wald unterwegs. Schon zum zweiten Mal organisiert Heidrun Zeus den Girls day im Nationalpark, "weil es mir einfach ein Anliegen ist, den Mädchen zu zeigen, wie schön und spannend es sein kann, in der Natur zu arbeiten, immer wieder neue Sachen zu lernen und zu entdecken, bei jedem Wetter draußen zu sein", erklärt die Rangerin.

Beim bundesweiten Girls day - in diesem Jahr am 26. April - haben Mädchen ab der fünften Klasse Gelegenheit, verschiedene Berufe kennenzulernen. Und zwar gerade solche, die Mädchen normalerweise nur selten für sich in Betracht ziehen. Im Nationalpark können die Teilnehmerinnen an diesem Tag viel entdecken und erleben. Zum Beispiel lernen sie, warum es wichtig ist, dass es Orte wie den Nationalpark gibt, an denen sich Natur, Pflanzen und Tiere ungestört entwickeln können. Vor allem aber erfahren Sie von Heidrun Zeus, was eine Rangerin in einem Großschutzgebiet macht und warum ihr dieser Beruf so gut gefällt.

Mit von der Partie wird wie im vergangenen Jahr auch Svenja Fox sein, Pädagogin im Nationalparkteam und außerdem der Gebärdensprache mächtig. So können am Girls day im Nationalpark auch taube oder hörgeschädigte Mädchen teilnehmen - Svenja Fox wird ihnen alles Wichtige in Gebärdensprache erzählen. Die Anmeldung läuft über die Website www.girls-day.de - einfach bei der Ortssuche "Seebach" eingeben.








Hintergrundbild Footer