Nutzung des Internet Explorers 6/7/8

Sie nutzen eine alte Version des Internet Explorers, die leider nicht mehr unterstützt wird. Bitte verwenden Sie einen aktuellen Browser. Falls Ihnen die Rechte hierfür fehlen, können Sie Ihren Internet Explorer auch um Google Chrome Frame erweitern. Die Erweiterung ermöglicht Ihnen die Darstellung von Webseiten, die den Internet Explorer nicht mehr unterstützen. Der Download ist hiermöglich.


Impressum

Schwarzwald Nationalpark
Schwarzwaldhochstr. 2
77889 Seebach}
07449 - 92998 0
07449 - 92998 499
info@nlp.bwl.de

Pilz des Monats Januar: Der "Beschleierte Zwitterling"

Beschleierter Zwitterling
01.01.2018

In unserer Kategorie "Der Pilz des Monats" stellt Ihnen Mykologe Flavius Popa jeden Monat einen interessanten Pilz vor, dessen Lebensraum der Nationalpark Schwarzwald darstellt.

Der Beschleierte Zwitterling (Asterophora parasitica (Pers. : Fr.) Singer) wurde bereits 1792 von dem französischen Mykologen Jean Baptiste Francois Bulliard als neue Art für die Wissenschaft beschrieben.

Der Name Asterophora parasitica leitet sich aus dem griechischen ab und bedeutet so viel wie Stern tragend (Asterophora) und parasitierend (parasitica). Der Gattungsname bezieht sich dabei auf die asexuell gebildeten Sporen, die bei der Schwesternart Asterophora lycoperdoides Sternförmig aussehen.

Beide Arten haben aber dieselbe interessante Ökologie. Sie wachsen nur auf alten Fruchtkörpern von Schwärz-Täublingen, in Ausnahmefällen auch mal auf Milchlingen. Entgegen des Artnamens sind diese Arten vermutlich aber keine Parasiten, sondern eher Abbauer der alten Pilzfruchtkörper. Der Deutsche Name leitet sich von dem feinen Schleier ab, den junge Fruchtkörper noch auf der Hutoberfläche besitzen.

Der Beschleierte Zwitterling ist kein Speisepilz, über die Toxizität ist aber bisher nichts bekannt. Geruch und Geschmack sind unangenehm mehlartig. Die Art hat eine weltweite Verbreitung mit Schwerpunkt in den temperaten Zonen und hatte im Jahr 2017 im Nationalpark ein Massenvorkommen.








Hintergrundbild Footer